Elternbrief Nr. 4, 08.11.2021

Liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Freunde und Unterstützer unserer Schule,

ich hoffe, Sie alle konnten die letzte Woche im Kreis Ihrer Familie genießen und Kraft sammeln für die letzten Wochen dieses merkwürdigen Jahres 2021. Wir alle waren wohl etwas zu optimistisch, was die Entwicklung der Coronapandemie betraf. Länder wie Portugal mit einer Impfquote von 96% können nun ihre Einschränkungen aufheben und endlich wieder zur Tagesordnung übergehen, aber da bei uns in Deutschland immer noch keine 70% der Erwachsenen geimpft sind, hat sich nun eine vierte Welle aufgetürmt, deren Auswirkungen auf unser Leben – nicht nur unser schulisches Leben – nicht abzusehen sind. Notgedrungen haben wir uns darauf vorbereitet, ggf. wieder in den Lockdown zu gehen, wenn die Landesregierung einen solchen anordnen sollte.

Auch wenn ein Ende der Pandemie in weite Ferne gerückt scheint, hat die Landesregierung das Programm „Lernen mit Rückenwind“ ausgerufen, damit coronabedingte Lernlücken und entstandene Defizite im sozial-emotionalen Bereich aufgearbeitet werden können. Ein ganze Reihe unserer Lehrkräfte hat sich bereit erklärt, Workshops und Kurse anzubieten, um hier Abhilfe zu schaffen. Da wir aber noch weitere personelle Unterstützung gebrauchen können, möchte ich im Folgenden aus einem Schreiben des Kultusministeriums zitieren:

„Kinder und Jugendliche brauchen Sie – Unterstützungskräfte für das Förder-
programm „Lernen mit Rückenwind“ gesucht!

Kinder und Jugendliche sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie in beson-
derer Weise betroffen. Um den entstandenen Auswirkungen rasch entgegenzuwir-
ken, sollen die betroffenen Schülerinnen und Schüler bestmöglich unterstützt wer-
den. Baden-Württemberg startet dazu im Rahmen des Bund-Länder Aktionspro-
gramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ zu Beginn des Schuljah-
res 2021/2022 das auf zwei Jahre angelegte Förderprogramm „Lernen mit Rücken-
wind“.

Dazu brauchen wir Sie: Studierende, Pensionäre, ausgebildete Lehrkräfte, Perso-
nen mit pädagogischer Vorbildung. Auch Kooperationspartner, d. h. Institutionen und
Organisationen wie bspw. Nachhilfeinstitute sprechen wir hiermit an. Wir freuen uns
auf Sie und Ihr Mitwirken bei dieser so wichtigen Aufgabe.
Informationen finden Sie auf der Homepage unter www.lernen-mit-rueckenwind.de.
Hier gelangen Sie auch zum Registrierungsportal, dem „virtuellen Marktplatz“
Sollten Sie ganz gezielt eine Schule in Ihrem Umfeld unterstützen wollen, ist es mög-
lich, dies bei der Registrierung anzugeben.

Melden Sie sich gerne – wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!“

Wenn Sie also Interesse haben, uns zu unterstützen, freue ich mich über Ihren Anruf.

Wir werden also in den nächsten zwei Wochen unser Angebot bündeln und Ihnen bekannt geben. Auch werden wir einzelne Kinder und ihre Eltern ansprechen, die von dem Programm profitieren könnten, und bitten dann die Eltern, die Kinder dann auch verbindlich zu den kostenfreien Kursen anzumelden.

Mit freundlichen Grüßen

OStD Christoph Zänglein, Schulleiter