Suchtprävention

Wir sind
ein Arbeitskreis am Elly, in dem interessierte Eltern, Lehrer und die Suchtpräventionslehrerinnen, Frau Lorbeer und Frau Kachel, zusammenarbeiten.

Unsere Ziele sind

  • unsere Kinder in ihrer Lebenskompetenz und in ihren Fertigkeiten stärken und fördern
  • die Unterstützung des Schulcurriculums (Gesund­heitserziehung/Suchtprävention)
  • suchtpräventive Aktionen und Projekte am Elly anbieten und unterstützen
  • Sammeln und Weitergabe von Informationen zu den Themen Suchtprävention und Suchtverhalten
  • Unterstützung der Suchtpräventionslehrerin
  • Themenabende mit geeigneten Referentin­nen/Referenten organisierenweitere interessierte Eltern und Lehrer für die Zusammenarbeit gewinnen.

Bisherige Aktionen

  • Teilnahme an Teamseminaren für Schüler (Klasse 8), Lehrer und Eltern zum Thema Sucht­prävention
  • Informationsabende zu folgenden Themen:
  • „Unsere Kinder vor Suchtgefahren schützen” (07/2002)
  • „Wegschauen ist keine Lösung! Jugendliche Rau­cher in der Öffentlichkeit” (05/2003)
  • „Essstörungen” (11/2004)
  • „Jugendliche und Alkohol” (11/2005)
  • „Rauchen, ein heißes Eisen (11/2006)
  • Film Zeit, die mir noch bleibt” für Oberstufe (06/2007)
  • Plakataktion im Schulhaus
  • Fragebogenaktion bei Eltern und Schülern zum Thema „Ausdehnung des Rauchverbots auf das gesamte Schulgelände”
  • Vorschläge zur Umgestaltung des Schulhof­geländes resultierend aus der Schülerumfrage zum Thema „Ausdehnung des Rauchverbots auf das gesamte Schulgelände”
  • regelmäßiger Austausch mit anderen Elterninitiati­ven (organisiert von der Koordinationsstelle für Suchtfragen)Unterstützung bei der Erarbeitung des Schulcurricu­lums zu Gesundheitserziehung und Suchtpräventi­on.

Geplante Aktionen

  • Bereitstellung von Informationen und Materialien zu Themen der Suchtprävention
  • Mitwirkung bei der Schulhofumgestaltung. Wir haben noch viele Ideen, die wir umsetzen möchten. Dazu treffen wir uns ca. fünfmal pro Schuljahr. Sind Sie interessiert?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Ansprechpartner

Suchtpräventionslehrerin Frau Lorbeer und Frau Kachel 07131/897721(Sekretariat)

  • Du hast Sorgen und brauchst einfach jemanden, der zuhört? Egal, ob Stress mit besten Freunden oder Eltern, fiese Mitschüler oder unfaire Lehrer: Es gibt speziell ausgebildete Ansprechpartner, die dir Gehör schenken und dir Mut machen können!
  • Bei einer Beratungsstelle kannst du dir ganz anonym die Sorgen von der Seele reden. Du brauchst auch nicht zu befürchten, dass irgendetwas von dem Besprochenen an deine Eltern oder sonst jemanden verraten wird. Alles wird streng vertraulich behandelt.
  • Ebenso möchten wir dich bitten, nicht wegzuschauen, wenn du merkst, dass ein/e Mitschüler/in gemobbt wird, ein Alkoholproblem hat, Drogen nimmt, eine Essstörung hat o. ä..

Bitte wende dich dann an eine Person deines Vertrauens, ruf bei AKSE oder bei einer der Beratungsstellen an und informiere dich unverbindlich.

Wir, das AKSE –Team, möchten dir hier einige wichtige Infoadressen u. Telefonnummern übermitteln:

Kinder- u. Jugendtelefon „Nummer gegen Kummer“
Mo-Fr: 15-19 Uhr Sa: 14-20 Uhr Tel.: 0800-110 333 (gebührenfrei)
www.nummer-gegen-kummer.de
Deutscher Kinderschutzbund e.V.
Tel.: 07131/178272 E-Mail: info@kinderschutzbund-hn.de
Jugend- u. Drogenberatung Heilbronn
Tel.: 07131/10027 E-Mail: info@jugend-drogenberatung-hn.de
Beratungsstelle bei sexuellem Missbrauch
des Vereins Pfiffigunde e.V. Tel.: 07131/1666178 E-Mail: info@pfiffigunde-hn.de
www.pfiffigunde-hn.de
Sexualberatung: Pro Familia
Tel.: 07131/89177 E-Mail: heilbronn@profamilia.de

Bitte trau dich dort anzurufen, eine Mail zu schreiben oder dich einfach nur zu informieren.