Fächer › Französisch

Zahl der Lehrkräfte

10

Stundentafel

Klassenstufe Stunden
5. Klasse 0 Stunden
6. Klasse 4 Stunden (neuer Lehrplan)
7. Klasse 4 Stunden (alter Lehrplan), künftig dann 5 Stunden
8. Klasse 4 Stunden
9. Klasse 3 Stunden
10. Klasse 4 Stunden (alter Lehrplan), künftig dann 3 Stunden
Kursstufe 0 Stunden oder 4 Stunden

An die SchülerInnen kostenlos ausgeliehene/ausgegebene Lehrmaterialien

Ab Klassen 6 (erstmals 2015/16):

  • A plus ! Nouvelle édition (Cornelsen): Lehrbuch, Grammatikheft, Cahier d’activités
  • Auslaufend bis Klasse 9:
  • A plus! (édition courte) (Cornelsen): Lehrbuch, Grammatikheft, Cahier d’activités

Klasse 10:

  • A plus! 4 (édition courte)
  • En route vers Bleu-Blanc-Rouge (Schönigh)
  • Französische Grundgrammatik (Klett) bzw. Französische Grammatik für die Mittel- und Oberstufe (Cornelsen)

Kursstufe:

  • Horizons II (Klett) bzw. Bleu-Blanc-Rouge (Schöningh) bzw. Parcours Plus (Cornelsen)
  • Grammatiktraining Französisch (Klett)
  • Mots et contextes (Klett)
  • Grammatik des heutigen Französisch (Klett) bzw. Französische Grammatik für die Mittel- und Oberstufe (Cornelsen)
  • Micro-Robert
  • Horizons Atelier, Expression orale (Klett)

Arbeitsgemeinschaften/Förderkurse

  • Vorbereitung auf die DELF-Prüfung A1 (einstündig, ab Klasse 8)
  • Vorbereitung auf die DELF-Prüfung A2 (einstündig, ab Klasse 9)
  • Vorbereitung auf die DELF-Prüfung B1 (einstündig, ab Klasse 9/10)
  • Vorbereitung auf die DELF-Prüfung B 2 (einstündig, ab Klasse 11)

Außerunterrichtliche Ereignisse

  • Jährlicher Besuch der Partnerschule aus Lisieux
  • Parisfahrt des Französisch-Kurses (2013)
  • Besuch des FrancoMobils am 14.11.13
  • Halbjährliche DELF-Prüfung in den Räumen der Schule

Vive la France! Bonjour Paris!

Französisch ist unsere zweite Fremdsprache, die alle unsere Schüler ab der 6. Klasse lernen. Es ist die Sprache unseres unmittelbaren Nachbarn, der gerade mal 70 Kilometer von uns entfernt ist. Frankreich ist zum einen ein herrliches Reiseland, das alles zu bieten hat, was das Herz begehrt: Kultur, Natur, Strände, Berge, Sonne, Schnee, gutes Essen und Trinken und vieles Andere mehr. Politisch ist Frankreich einer unserer wichtigsten Partner, und die Achse Berlin-Paris ist seit über 50 Jahren der Motor eines Vereinigten Europas. Wirtschaftlich ist Frankreich unser Partner Nr. 1, mit dem uns viele gemeinsame Projekte verbinden. Nennen wir dabei nur den Airbus oder den Smart, der in Frankreich gefertigt wird.

Bei all diesen Kontakten ist die Kenntnis der Landessprache von größtem Vorteil. Frankreichs Uhren gehen anders, sagt man zu Recht. Und das Wissen um diese Unterschiede ist nicht zu unterschätzen, wenn wir mehr wollen als eine oberflächliche, klischeebehaftete Betrachtungsweise unserer Nachbarn. Somit macht die Anwendung der französischen Sprache nicht nur Spaß, sondern deren Kenntnisse sind ein wichtiger Schlüssel für das Verstehen unseres Nachbarn.

Mit Französisch lernen wir eine sehr geregelte, gut strukturierte Sprache. Das Erlernen trainiert also gleichzeitig das Denken in Strukturen, das Sehen von Zusammenhängen und unsere Analysefähigkeit. Französisch öffnet uns ebenso die Tore in die Welt aller romanischen Sprachen wie Spanisch, Italienisch usw. Da ihre Struktur der des Französischen ganz ähnlich ist, lernt man diese Sprachen dann umso leichter. Letztendlich stammen viele Lehnwörter im Deutschen aus dem Französischen, so dass Französischkenntnisse auch eine Bereicherung für die Kenntnis unserer eigenen Sprache ist. Wörter wie Bistro, Restaurant, Terrasse, Wagon, flanieren, kontrollieren usw. sind nur einige Beispiele einer Vielzahl von Entlehnungen.

D’accord? Alors, bon courage!