Theaterseminar – LuT-Kurs in Neckarelz (13.-15. Mai 2022)

Mit mehr oder minder gefüllten Koffern kam der LuT-Kurs am Freitagmorgen am Bahnhof Neckarelz an und erreichte nach einem kurzen Fußmarsch die Jugendherberge „Mutschlers Mühle“ – eine historische Mühle aus dem 15. Jahrhundert, in der wir uns in den kommenden drei Tagen ausbreiten konnten. Und wir hatten viel vor: „Theatertheorie – ganz praktisch!“ stand auf dem Plan. In zweieinhalb Tagen wollten wir uns neben dem naturalistischen Theater nach Stanislavski und dem epischen Theater nach Brecht auch modernen postdramatischen und performativen Theaterformen widmen.

Und wer denkt, das sei nur graue Theorie – der liegt falsch! Anhand von geleiteten Improvisationen, kleinen Texten und Spielvorlagen haben wir in ganz praktischen Schauspielübungen mit den unterschiedlichen Ansätzen, Theater zu machen, auseinandergesetzt. Neben entspannten Warm-Ups auf dem Basketballfeld und vielen kleinen Gruppensequenzen gab es am Ende eine große Gesamtpräsentation.

Doch auch außerhalb der Proben hatten wir viel Spaß: Das Wetter war super-gut und so konnte man auch mal in der Sonne dösen oder einen kleinen Ausflug in die malerische Landschaft unternehmen. Und man munkelt, es soll nach Probenende am Abend viele tiefgreifende Gespräche zu später Stunde gegeben haben…! Ein großes Highlight war aber sicher das Rollenspiel „Clubabend auf Spassos“ am Samstagabend, bei dem jeder eine Rolle mit einem bestimmten Ziel über eineinhalb Stunden aufrecht erhalten sollte. Das kamen bei so manchem ganz neue Seiten zum Vorschein!
Die Zeit verging wie im Flug und am Sonntagmittag war das Ganze dann auch schon vorbei. Die Koffer wurden wieder gepackt und es ging zurück zum Bahnhof. Am Ende kann man sagen: Es war ein rundum gelungenes Wochenende!

Und wir kommen wieder! Das Theaterseminar wird auch im nächsten Schuljahr Bestandteil des neuen 11er-Kurses „Literatur und Theater“ sein. Darauf können sich alle Teilnehmer*innen schon freuen!